Rüstungen für besondere Anläss

Lieber Betrachter, liebe Betrachterin,

mein Wunsch ist es mit diesen Bildern die ich hier präsentiere meiner freien Fantasie  Ausdruck zu verleihen. Ich bin fasziniert von schweren Rüstungen und auch die werdenden Mütter haben es mir wohl sehr angetan. Da habe ich irgendwann damit angefangen beides zusammenzubringen und das Ergebnis 15 monatiger Arbeit waren dann drei Rüstungen für ´schwangere ´ Puppen. Sie bilden sozusagen den Grundstock für die  spätere Freude am Fotografieren. In meinen Fotos leben die Figuren ein kleines bißchen ( oder sterben gerade), und ich habe auch keine Vitrinen wo ich sie aufstellen kann. Daher bin ich oft draußen, entsprechend sehen die Figuren auch manchmal aus. Einem echten Sammler wird sicher das Herz bluten wenn ich eine hochteure Sammlerbarbie für lächerliche 90€  gerade mal im Bach versenke weil die Szene es so will oder ähnliche barbarische Handlungen an anderen Figuren vollziehe.

Viele der hier gezeigten Figuren sind  gekauft und vielleicht ein bißchen abgeändert manchmal aber auch nicht. Ich lege Wert auf schöne Figuren nicht darauf das sie von mir geschaffen wurden., aber einige Sachen wie die Pferde, die Zelte  oder bestimmte Waffen gibt es wahrscheinlich nicht zu kaufen und so muß ich sie machen oder machen lassen.

 

Abschließend noch ein Wort zur Wahl von Barbiepuppen für dieses Thema.

Es sind ein paar praktische Aspekte. Da ist zum einen die weite Verbreitung der Puppen, um die herum ich die Rüstungen gebaut habe, (Es gab dafür halt keine Schnittmuster ) ihre relative Vielgestaltigkeit ( Köpfe und Kleidung) und der Maßstab in denen ich gerade noch die notwendige Beweglichkeit der Rüstungen erreiche, noch kleiner wäre dies beinahe ein Unding. Außerdem gibt es auch recht viele andere Figuren im gleichen Maßstab zu kaufen, auch Ritter in Metallrüstung.

Nach dieser kurzen Erklärung wünsche ich nun dir, werter Betrachter, viel Freude und vielleicht gibt es das eine oder andere Bild das etwas in dir anspricht. Lege auch für einen kurzen Moment den scharfen Stock der moralischen Wertung aus der Hand  und lächle über oder mit einem Zeitgenossen der diese Dinge auch nicht zu ernst genommen wissen möchte.

In diesem Sinn

 

viel Vergnügen